fbpx

Der Schloss Cantacuzino von Bușteni

der einen großen dokumentarischen Wert vom Standpunkt der Architektur, Geschichte und Kunst hat, wurde im Jahr 1911, auf Anforderung des Prinzen Gheorghe Grigore Cantacuzino (der Mogul), ehemaliger Minister Rumäniens in den Zeiträumen 1899-1900 und 1904-1907, gebildet.

Dieser ist im neorumänischen Stil gebildet und von einem Park, deren Gassen dich zu Wasserfällen, artesischen Brunnen und einer Grotte führen, umgeben. Das Bauwerk wurde in Stein und Backstein, nach den Plänen des Architekten Grigore Cerchez ausgeführt und erstreckt sich auf einer Fläche von 3148 Qm

Das Schloss besitzt eine heraldische Sammlung der Wappen der Adeligen-Familien, die mit der Cantacuzino-Familie verschwägert waren, sowie einen Fries mit Votivmalereien der hochachtbaren Mitglieder der Cantacuzino Familie.

Für weitere Details klicken Sie bitte hier